Infos:

Hallo Sportler!!!

Am Dienstag dem 10.12.2019

ist das letzte Training

für dieses Jahr,

Trainingsbeginn ist wieder

am Freitag dem 10.1.2020.

MFG JJC Wallern

Sponsoren:

U18/U21 WM 2019

Vom 15.11. – 24.11.2019

fanden in der Mubadala Arena in Abu Dhabi

die Jiu Jitsu Weltmeisterschaften

im Fighting-,  Ne waza- und Duo-System

statt.

Foto v.l.: FUHRMANN Lisa, FUHRMANN Anna

 

Lisa FUHRMANN vom JJC „Vila Vita Pannonia“ Wallern kämpfte sich im Bewerb Ne waza U18 -63 kg mit drei Siegen in

Folge bis ins Finale vor, wo sie sich nur der regierenden Europameisterin Valeriia FOKINA aus Russland geschlagen geben

musste und holte sich somit sensationell den VIZE-WELTMEISTERTITEL in dieser Klasse.

 

Schon am nächsten Tag konnte sie noch eines drauflegen und sicherte sich nach einem Freilos und Full Ippon-Siegen

gegen Lidiia SMURYGINA und Margarita ILINA (beide Russland) sowie einem 6:4 Erfolg gegen die

Slowenin Lena KOSTANJSEK den WELTMEISTERTITEL in der Klasse Fighting U18 -63 kg.

 

Auch ihre Schwester Anna FUHRMANN konnte bei dieser Weltmeisterschaft mit tollen Leistungen

überzeugen. Im Fighting-Bewerb U21 -48 kg startete sie mit einem vorzeitigen Full Ippon-Sieg gegen die Deutsche Leonie VÖGELE überlegen ins

Turnier. Nachdem ihre Russische Gegnerin aus dem Bewerb genommen wurde, sicherte sich Anna im entscheidenden Kampf

gegen die Schweizerin Sina STAUB mit einem weiteren Full Ippon-Sieg den 1. Platz und somit ebenso den WELTMEISTERTITEL in ihrer Klasse.

 

Auch in der Allgemeinen Klasse konnte Anna FUHRMANN mit hochklassigen und spannenden Kämpfen aufzeigen. Schon im ersten Kampf

brachte sie die regierende Europameisterin und spätere Weltmeisterin Oxana MOSKALENKO  aus Russland enorm unter Druck. Beim Endstand

von 9:9 entschied letztendlich nur die Anzahl an Ippon-Wertungen zugunsten der Russin. Mit einem Full Ippon-Sieg gegen

die Spanierin Rebeca GARRAN CASAL und einem hauchdünnen Sieg gegen die WM-Dritte Martina PORCILE schaffte sie den Einzug

ins kleine Finale. Dort musste sie sich leider der Columbianerin Lina Katherine GUZMAN trotz komfortabler Führung im Finish

leider mit Full Ippon geschlagen geben und belegte somit den tollen 5. Platz bei dieser Weltmeisterschaft.